Nachhaltigkeit im Berggasthof Sonne

Hachhaltigkeit im Berggasthof Sonne
Hachhaltigkeit im Berggasthof Sonne

Energieversorgung
Durch die Energieversorgung durch Erdgas wird der Energiebedarf und die Treibhausgasemissionen signifikant gesenkt werden. Heizung und Warmwasser wird durch eine Kraft-Wärme-Kopplung mithilfe eine Blockheizkraftwerkes aufgrund eines hohen Wirkungsgrades erzeugt. Durch die doppelte Ausnutzung wird der Primärenergiebedarf um ein Drittel und der CO2-Ausstoß um bis zu 48% gesenkt.

Wärmerückgewinnung
Wasch-, Spülmaschinen und Belüftungssysteme wurden an das Warmwasser direkt angeschlossen. Der Heißwasserbrauch kann signifikant gesenkt und Stromkosten eingespart werden. Emissionen werden minimiert und Betriebskosten gesenkt.

Wärmedämmung
Durch Dämmung der Gebäudehülle, Fenstererneuerung und Einsatz modernster Materialien können mehr als 50% Wärme und bis zu 30% der Heizkosten eingespart werden.

Wasserverbrauch
Zum Einsatz kommen wassersparende Sanitärinstallationen in Toilettenspülkästen, und wassersparende Armaturen.

Beleuchtung
Aus energetischen gründen wurden alle Leuchtmittel durch LED-Technik ersetzt. Entscheidender Vorteil ist der geringe Energieverbrauch, der nur bei 10 bis 20 Prozent im Vergleich zu einer herkömmlichen Glühbirne liegt, sowie die lange Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden.

Abfallvermeidung/-Entsorgung
Durch ein verantwortungsvolles Abfallmanagement vermeiden, verwerten oder entsorgen wir Abfälle. Abfälle werden konsequent getrennt. Produkte wie Lebens- oder Reinigungsmittel, werden in Mehrweg- oder Großverpackungen gekauft. Im gesamten Betrieb werden ausschließlich Mehrweggeschirr und -flaschen benutzt. Benutzte bzw. verbrauchte Speiseöle werden durch einen externen Dienstleister abgeholt und für die Herstellung von Treibstoffen verwendet.

Lebensmittelverschwendung
Durch unsere Halbpension werden weniger Waren vorgehalten und können effizienter verarbeitet werden. Die gesamten Planungen beinhalten Erfahrungswerte und sind auf Schwankungen der Gästezahlen, die durch Saison, Urlaubszeiten, Veranstaltungen, Messen entstehen angepasst.

Unsere Lieferanten bieten variable Abnahmemengen, liefern auch kurzfristig und haben regionale Produkte im Sortiment. Frische Ware, die möglichst lange haltbar ist, wird garantiert. Bestand und Warenfluss sind jederzeit überschaubar und nach dem ‚First-in First- out‘ Prinzip strukturiert, so das ältere Lebensmittel stets zuerst verwendet werden. Speisereste werden analysiert, um daraus Schlüsse für die Verbesserung von Einkauf, Mise-en-Place oder Portionen zu ziehen. Evtl. anfallende Speisereste werden durch einen externen Dienstleister abgeholt und verwertet.

„Grüne“ Kommunikation
In der Kommunikation mit Gästen (Buchung, Rückfragen, Infos etc.) und Lieferanten (Bestellung, Lieferschein, Rechnung etc.) erfolgt die Komunikation auf elektronischem Weg (Email, Bestellsysteme, Gästeinformationssysteme etc.)

Umweltschonende Reinigung
Es werden moderne Reinigungsmittel eingesetzt, die bereits bei geringen Wassertemperaturen ihre optimale Wirkung entfalten. Durch den geringeren Verbrauch von Warmwasser kann so Energie eingespart werden.

Küche und Theke
Unsere in 2016 neu geplante Küche zeichnet sich durch moderne und effiziente Küchentechnik (Koch-, Kühl- und Spülgeräte).

Housekeeping und Gästezimmer
Abschalten von nicht benötigter Technik (Strom, Heizung etc.) beim Verlassen von Zimmern oder nicht bewohnten Zimmer.

Housekeeping mit System
Housekeeping mit System